Bachblüten- kleine Helfer

Die Bachblüten kommen ursprünglich aus England und wurden im frühen 20. Jahrhundert von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entdeckt.
Er ging bei seiner Bachblütentherapie davon aus, dass jeder Krise und Krankheit eine seelische Gleichgewichtsstörung voraus geht.
Diese Störung entsteht lt. Dr. Bach durch ein "Missverständnis geistiger Gesetze".
Dieses Missverständnis erzeugt in uns einen negativen Seelenzustand oder erschafft destruktive Verhaltensmuster  wie z.B. Zweifeln, Angst haben, nicht entscheiden können,  die dann  den Zugang zu unserem intuitiven Wissen und unseren seelischen Selbstheilungskräften blockieren.

An diesem Abend werden wir das Leben von Dr. Bach beleuchten und uns die Bachblüten mit ihren Wirkungen genauer anschauen.

Zurück